Hawa wird siebtbeste Europäerin

Nachdem Hürdenspezialistin Hawa Jalloh sowohl im Vorlauf als auch im Halbfinale zwei sehr, sehr gute Läufe über 100 Meter Hürden gezeigt hatte und sich damit für das Finale der besten Acht qualifizieren konnte, fehlte ihr im Finallauf das Quäntchen Glück. Sie streifte ein paar Hürden und konnte daher nicht ganz so flüssig den Lauf beenden. Mit einer sehr guten Zeit von 13,84 Sekunden belegte Hawa abschließend den 7. Platz bei den U20-Europameisterschaften in Estland.

 

Zunächst freut man sich riesig den Sprung nach Tallinn geschafft zu haben, dann ist das Halbfinale das Ziel, die Qualifikation für das Finale schon ein großartiges Ergebnis, und dann sind die berechtigten Träume vorhanden, im Finale vielleicht sogar mit ganz, ganz viel Glück eine Medaille bekommen zu können. Daher ist es auch verständlich, dass auch ein klein wenig die Enttäuschung mitspielt, wenn der Finallauf nicht optimal ins Ziel gebracht werden konnte.

Liebe Hawa, du warst großartig, Platz 7 in Europa und beste Deutsche Hürdenläuferin, nur wenige Athletinnen können diese tolle Bilanz aufweisen.

 

Herzlichen Glückwunsch von uns allen aus dem WLV.

Unsere Partner




Kontakt

Wiesbadener Leichtathletik Verein

 

Rüdesheimerstraße 22

65719 Hofheim-Wallau

 

Anfahrt