Trainingsbetrieb ab 09.03.21

Liebe Athleten, Eltern und Mitglieder,

 

Corona hat uns nach wie vor im Griff und legt uns eine ganze Reihe von Beschränkungen auf.

Die Hessische Landesregierung hat inzwischen nach der letzten Konferenz im Kanzleramt einige Lockerungen auf den Weg gebracht, die teilweise bereits ab dem kommenden Dienstag Geltung erlangen sollen.

Dazu gehören auch erweiterte Nutzungsmöglichkeiten für die Sportanlagen im Freien.

Für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren gelten nach der Landesverordnung auf „ungedeckten Sportanlagen“, also im Freien, keine Einschränkungen mehr, was die Größe der Gruppen betrifft.

Weiterhin liegt es jedoch im Benehmen der Städte und Gemeinden, die Anwendung dieser Regelungen einzuschränken.

Die Stadt Wiesbaden macht von diesem Recht Gebrauch und schränkt insbesondere den Zutritt zu den Sportanlagen weiterhin stark ein.

Neben diesen bindenden Anordnungen von Land und Stadt gibt es Empfehlungen und Vorgaben von Seiten der Sportverbände- und Organisationen.

 

Vor diesem Hintergrund wird der WLV das Trainingsgeschehen im Helmut-Schön-Sportpark ab dem kommenden Dienstag wie folgt handhaben:

 

Kinderleichtathletik, Altersklassen U8, U10 und U12

Für diesen Bereich haben wir uns nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens dazu entschlossen, den „Präsenz-Sportbetrieb“ bis voraussichtlich Ostern ruhen zu lassen. Neben den weiterhin schwer abschätzbaren Corona-Risiken in den zahlenmäßig großen Gruppen und dem damit verbundenen hohen Organisationsaufwand, sehen wir uns vor allem für die Trainer und Übungsleiter in der Verantwortung, die ihre Übungsleitertätigkeit allesamt neben den Herausforderungen von Ausbildung, Beruf und Familie bewältigen.

Dafür bitten wir alle Eltern und ihre Kinder um Verständnis.

Wir bieten für die Kinder weiterhin ein Online-Training an und arbeiten an der Organisation eines Wiedereinstiegs in das Gruppentraining. Neue Informationen zu einem Präsenztraining werden über die jeweiligen Trainer per Email verteilt.

 

Jugendbereich, Altersklassen U14 bis U20, sowie alle Altersklassen darüber

Nach Landesverordnung bestehen für Personen bis einschließlich 14 Jahre keine Beschränkungen mehr, was die Personenanzahl einer Trainingsgruppe betrifft.

Der WLV macht sich für die Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 14 Jahre die Empfehlung des HLV (Hessischer Leichtathletikverband) zu eigen, wonach die Größe einer Trainingsgruppe maximal 10 Personen umfassen sollte.

Für alle älteren Sportler haben wir uns an die aktuelle Landesverordnung zu halten, d.h. die Gruppengröße einschließlich Trainer darf fünf Personen nicht überschreiten. Außerdem dürfen diese Personen maximal aus zwei Haushalten kommen.

 

In der Praxis heißt das in den allermeisten Konstellationen, dass die „Trainingsgruppe“ gerade einmal aus zwei Personen besteht, nämlich aus einem Trainer und einem Athleten. In welcher Form das Training ab der Altersklasse U14 stattfinden wird, wird über die jeweiligen Trainer geregelt. Die Athleten wenden sich bei Fragen bitte an den Trainer/die Trainerin.

Für die Athleten, die unter die Kategorie der „Spitzensportler“ fallen, dies sind unsere Kaderathleten, gelten die bisher gültigen Regelungen unverändert.

Unabhängig von den Altersklassen und den jeweiligen Beschränkungen gelten die bisherigen Hygiene- und Abstandsregeln natürlich weiterhin.

Wir hoffen damit, den Trainings- und Sportbetrieb in verantwortungsvoller Form wieder aufnehmen zu können.

Selbstverständlich werden wir das Trainingsangebot in dem Maße ausweiten und auf seinen alten Stand zu bringen versuchen, wie die Situation das zulässt. Insbesondere gilt das für die Kinderleichtathletik.

 

Wiesbaden, den 7.März 2021

 

 

Der Vorstand des WLV