Alles Gute Dennis Hörl

Der WLV verabschiedet seinen langjährigen, engagierten Trainer Dennis Hörl.

 

Trainer und Fitnesscoach Dennis Hörl, der seit acht Jahren die Trainingsgruppe unserer Erwachsenen mit sehr großem Engagement zweimal pro Woche geleitet hat, kann aus beruflichen Gründen das Training nicht mehr fortsetzen.

Als selbst ehemaliger aktiver Leichtathlet, der zu Hochzeiten seiner Karriere bis zu zweimal täglich trainierte, ist Dennis nicht nur der Sportart Leichtathletik stark verbunden, sondern weiß auch seine Begeisterung am schweißtreibenden Sporteln zu vermitteln und an andere weiterzugeben. Am vergangenen Freitag fand zunächst das letzte Training mit seiner Gruppe statt, in dessen Rahmen der harte Kern der Gruppe den geschätzten „Drillmaster“ verabschiedete.

 

Dem diplomierten Sportwissenschaftler, Fitnesscoach, Personal Trainer und C-Lizenz-Inhaber war es in den vergangenen Jahren gelungen, eine große Gruppe aufzubauen. Diese fand ihren Ursprung in der Idee, ein Elterntraining für diejenigen anzubieten, die ihre Kinder zur Leichtathletik ins Stadion bringen. Statt vom Rand der Tartanbahn auf die jungen Athleten zu warten und das Gewusel zu beobachten, sollte sich währenddessen selbst mit Tempoläufen, Treppensprüngen, Kraft- und Koordinationstraining sportlich betätigt werden.

Das Konzept in die Tat umgesetzt, schlossen sich viele Erwachsene dem Team rund um Dennis an und arbeiteten gemeinsam an ihrer Fitness.

Neben den gesundheitlichen Aspekt trat rasch die soziale Komponente. So traf man sich auch abseits des Trainings fern von Halle und heimischem Sportplatz, um sich in geselliger Runde auszutauschen.

 

Der WLV dankt Dennis sehr für sein Engagement und wünscht ihm beruflich und privat alles Gute.

Vielleicht gibt es ja einen Wiedereinstieg, wenn es die Zeit zulässt - wir würden uns freuen!