Luca Kunkel erstmalig im WLV-Trikot

Bei den offenen Kreishallenmeisterschaften in Stadtallendorf präsentierte sich Neuzugang Luca Kunkel erstmals in WLV-Farben auf der Wettkampfbühne. Der U23-Athlet studiert Wirtschaftspsychologie und hat sich nach seinem Umzug in die hessische Landeshauptstadt im Herbst vergangenen Jahres der Mehrkampfgruppe von WLV-Trainer Zlatko Zigric angeschlossen.

 

Neben der Prämiere des neuen Vereinsstarts maß sich Luca zum ersten Mal in der Altersklasse der Männer. Sowohl im Hürdensprint (höhere Hürden) als auch in den Wurfdisziplinen (höhere Gewichte der Wurfgeräte) werden die Anforderungen an die Athleten nach oben geschraubt. Das Saisonziel lautet demnach trotz der veränderten Bedingungen an die Leistungen aus der Jugendklasse heranzukommen. Dass dieses Ziel nicht außer Reichweite ist, bewies der Zehnkämpfer mit einer Zeit von 9,14 Sekunden über 60 Meter Hürden und einer Weite von 11,72 Metern im Kugelstoßen. Im Hochsprung überquerte Luca 1,72 Meter und stellte über 60 Meter einen neuen Hausrekord in 7,55 Sekunden auf.

 

Auch Niklas Helmke trat zum ersten Mal in der Männerklasse an und übersprang als einziger des Tages mit dem Stab eine Höhe von 3,90 Metern.

Die M15-Athleten Arik Sürek und Feliks Merkel verbesserten ihre Bestleistungen im Weitsprung deutlich (5,45 Meter und 5,86 Meter). Zudem testeten beide ihre Form im Sprint und über die Hürden.

Mehrkämpferin Hawa Jalloh siegte auf der 60 Meter-Strecke in 8,00 Sekunden sowie im Hochsprung  mit einer neuen Bestleistung von überquerten 1,56 Metern.

Clara Debus (U20) startete mit 9,43 Sekunden über 60 Meter Hürden in den Wettkampftag und lief anschließend 8,19 Sekunden über 60 Meter.